Bundeschampionat in Stadl Paura 2015

Endring bei den Stutfohlen:

 

1.Pl.: Minolta                 V: Novill                 M: StPrSt.Milva                   MV: Bergamo              Wertnote: 8,88

Züchter und Besitzer: Rudolf Baswald, Höflein (NÖ)

 

2.Pl.: Agatha                 V: Stainz                 M: Astra                               MV: Afghan II               WN: 8,50

Züchter und Besitzer: Haflingerpferdezuchterband Tirol, Ebbs (Tirol)

 

3.Pl.: Sola                      V: Nostalgie           M: Svenja                             MV: Amadeus              WN: 8,38

Züchter und Besitzer: Erik Schranz, Jerzens (Tirol)

 

4.Pl.: Diamond               V: Stainz                M: StPrSt.Duchesse           MV: Amethist                WN: 8,25

Züchter und Besitzer: Dieter Digruber, Wienerbruck (NÖ)

 

4.Pl.: Raja                      V: Anton                  M: StPrSt.Ronja                 MV: Napoleon               WN: 8,25

Züchter und Besitzer: Viktor Spari, Ligist (Stmk.)

 

6.Pl.: Warina-A              V: Arsenal               M: StPrSt.Wandora-A        MV: Wonderful              WN: 8,13

Züchter und Besitzer: Friedrich Auer, Taiskirchen (OÖ)

 

6.Pl.: Tabita                   V: Atlantic               M: StPrSt.Tabita                 MV: Majus                      WN: 8,13

Züchter und Besitzer: Fam. Madritsch, Arnoldstein (Ktn.)  

 

6.Pl.: Blümchen             V: Atlantic               M: StPrSt.Bella                  MV: Barikal                    WN: 8,13

Züchter und Besitzer: Erich Wenzl, Ybbs (NÖ)

 

9.Pl.: Visi                        V: Adonis                M: Verni                              MV: Newlook                 WN: 8,00

Züchter und Besitzer: Johann Haberle, St.Stefan/Gailtal (Ktn.)

 

9.Pl.: Fee                        V: Adonis                 M: Fräulein                        MV: Novum                    WN: 8,00

Züchter und Besitzer: DI.Dr. Andreas Zettl, Bad St.Leonhard (Ktn.)

 

9.Pl.: Aspirata                V: Sternwächter       M: Annalea                        MV: Abendstern            WN: 8,00

Züchter und Besitzer: Hannes Posch, Thaur (Tirol)

 

12.Pl.: Feentraum          V: Starlight               M: VPrSt.Feenzauber       MV: Walzertraum           WN: 7,88

Züchter und Besitzer: Paul und Romana Hecher, Gloggnitz (NÖ)

 

12.Pl.: Kiss me Kissy     V: Adonis                M: Kecke Schnecke          MV: Napoleon                 WN: 7,88

Züchter und Besitzer: ZGM Prunner & Prunner, Nötsch (Ktn.)

         

Endring bei den Hengstfohlen:

 

1.Pl.: Atlantis                              V: Aragon                  M: Leni                       MV: Napoleon           WN: 8,38

Züchter und Besitzer: Ing. Manfred Lientschnig, Arnoldstein (Ktn.)

 

2.Pl.: Napoleon                          V: Novill                      M: Casta                    MV: Wolfgang           WN: 8,25

Züchter und Besitzer: Bettina und Karl-Heinz Baswald, Zurndorf (NÖ)

 

3.Pl.: Aurelius                            V: Amethist                 M: StPrSt.Geisha      MV: Natural              WN: 8,13

Züchter und Besitzer: Martin Pfeffer, Wienerbruck (NÖ)

 

4.Pl.: Neo                                    V: Nordwest                M: VPrSt.Feila          MV: Amadeus           WN: 8,00

Züchter und Besitzer: Paul und Romana Hecher, Gloggnitz (NÖ)

 

4.Pl.: Alonso                               V: Adonis                    M: Vitta                     MV: Sternwind          WN: 8,00

Züchter und Besitzer: Johann Haberle, St.Stefan/Gailtral (Ktn.)

 

4.Pl.: Andiamo                            V: Aton Re                  M: Paroness             MV: Atlantico            WN: 8,00

Züchter: Michael Höller, Voitsberg (Stmk.)

Besitzer: Petra Marcher, Kainach (Stmk.)

 

4.Pl.: Artist-B                              V: Atlantic                   M: StPrSt.Rubina-B MV: Waldess             WN: 8,00

Züchter und Besitzer: Wilfried Bossler, St.Josef (Stmk.)

Bundeschampionesse Minolta

Die niederösterreichischen Haflinger konnten sich, wie schon so oft, gekonnt in Szene setzen:

Bundesreservesieger Napoleon und Bundessiegerin Minolta

Beim heurigen Bundeschampionat am 12.September 2015, welches bereits zum zehnten Mal ausgetragen wurde, konnte die niederösterreichische Crème de la Crème der Haflingerszene wieder auf sich aufmerksam machen. Von 12 Schärpen gingen die Hälfte an Niederösterreich, wobei das Ergebnis durch zahlreiche Platzierungen in den Endringen abgerundet wurde.

 

Nicole Möser konnte ihre Klasse mit ihren jungen Ausbildungspferden bei der Materialprüfung eindeutig zeigen. Bei den vierjährigen Pferden holt sie sich mit dem bereits oft prämierten Nottings Golden mit einer eindrucksvollen Vorstellung den Sieg, welche mit einer Wertnote von 8,4 belohnt wurde. Nottings Golden zeichnet sich durch seine großräumig-angelegten Bewegungsabläufe aus.

Weiters konnte sie sich mit ihrer Abalonia, die bereits im Turniersport sehr erfolgreich ist, den Reservesieg in dieser Klasse der jungen Haflinger holen. Diese Anflug-Tochter ist eine wahre Allrounderin, was bei diesem Bundeschampionat belohnt wurde.

Auch bei den Dreijährigen fiel der Name Möser nicht nur einmal. Den Reservesieg sicherte sich St.Georg, ein weiterer Deckhengst der Familie Möser, welcher seinem Vater Steinkogel und seinem Großvater Stolzalm alle Ehre macht.

Unsere Stute Flavia, ebenfalls geritten von Nicole Möser, konnte ihren ‚Babybauch‘ bei dieser Bundesveranstaltung nicht mehr verstecken. Trotz der fortgeschrittenen Trächtigkeit zeigte sie sich leistungsbereit und mit einer schönen Versammlung unter dem Sattel.

 

Bei den Hengstfohlen konnte sich der Novill Sohn Napoleon von Familie Baswald mit seinem formschönen Typ und seiner großzügigen Trabbewegung an den 2.Rang unter 15 Fohlen platzieren.

Ausgezeichneter 2.Reservesieger wurde der Amethist Sohn Aurelius, welcher sich im Besitz von Martin Pfeffer befindet. Dieses Hengstfohlen besticht durch sein formschönes Exterieur.

Unser Neo komplementierte den niederösterreichischen Erfolg bei den Hengstfohlen mit einem 4.Platz im Endring. Neos schöner Ausdruck und seine schönen Gänge führten ihn zu diesem Spitzenplatz.

 

Bundessiegerin wurde Minolta von Rudolf Baswald, welche durch ihr schönes Gesicht und ihre taktreinen Gänge eine Traumnote von 8,88 vom Richterkollegium erhielt. Sie lies die anderen 26 Stutfohlen hinter sich.

Unsere Feenzauber konnte mit ihrem netten Ausdruck und ihren Bergauf-Tendenzen in den Bewegungen punkten und schaffte den Sprung in den Endring.

1.Reservesiegerin Agatha

Bundeschampion Atlantis

1.Reservesieger Napoleon

2.Reservesieger Aurelius

4.Platz: Diamond

6.Platz: Blümchen